Wissen

Nicht überall wo grün, nachhaltig und umweltfreundlich drauf steht ist auch Entsprechendes drin. Deswegen haben wir uns dazu verpflichtet dem „Green Washing“ entgegen zu wirken und fundiertes Wissen auf unserer Plattform zu teilen.

Stöbern Sie durch unsere Artikel, kommentieren Sie so viel Sie möchten, teilen Sie Ihre Liebslingsartikel auf den Sozialen Medien und helfen Sie uns, die Vision eines nachhaltigen Tourismus zu verbreiten.

Better Future / Grünes Wissen

Entschleunigung bezeichnet das Gegenteil von „Beschleunigung“.

Alle merken, dass das Leben immer schneller geworden ist – Kommunikation via E-Mail  oder Social Media Plattformen machen uns überall erreichbar. Fernsehen und Internet bringen die neuesten Nachrichten direkt vor unsere Augen und überfordern uns mit ständigen Reizen. Alles muss rascher gehen, jeder Mitarbeiter muss mehr leisten in kürzerer Zeit und das Freizeitprogramm sieht mehr Action und Abenteuer vor, als Ruhepausen und Entspannung. Aber wohin soll das führen? Laugt das auf die Dauer nicht aus? Doch! Und deswegen ist es höchste Zeit den Auszeit-Button zu drücken und  den Alltag etwas zu entschleunigen.

Das Wort „Mahlzeit“ drückt genau das aus, worauf es beim Essen ganz besonders ankommt: das gründliche Zermahlen der Nahrung zwischen den Zähnen.  Oft wird das Wort dem Kollegen vor der Mittagspause zugeworfen, selten jedoch beherzigt. Schnell wird ein Salat runter gewürgt oder ein Brötchen neben dem Computer verschlungen. Hauptsache es geht schnell und man kann nebenbei noch möglichst viel machen. Dabei ist Essen doch etwas Wunderbares! Versuchen Sie mal, einfach langsamer zu essen und zu genießen, ohne gleichzeitig Zeitung zu lesen oder im Internet zu surfen. Das tut der Verdauung und auch der Seele gut!

Aber nicht nur beim Essen kann man ansetzen: So viel in der heutigen Zeit von einem zum anderen Ort auch gehetzt wird. Richtige Bewegung ist etwas anderes. Dabei  tut sie dem Körper und Geist so gut. Gehen Sie mal wieder raus in die Natur und machen Sie einen ausführlichen Spaziergang, atmen Sie frische Luft ein und kurbeln Sie Ihren Kreislauf an. In der Mittagspause, vor dem Schlafen gehen oder direkt nach dem Aufstehen, zwischen zwei Terminen oder mitten in der Nacht. Man bekommt dabei den Kopf frei und kann danach wieder konzentriert den Aufgaben nachgehen. Guter Tipp ist auch die Dinge des Alltags zu Fuß zu erledigen; zum Beispiel den Einkauf, Altglas wegbringen oder das Date mit Freunden vom Kaffeehaus auf den Spazierweg zu verlegen.

Sehr wichtig und oft unterschätzt ist auch regelmäßiger Schlaf. Wer ausgeschlafen ist, arbeitet konzentrierter, effektiver und schneller. Jeder Mensch braucht unterschiedlich viel Schlaf, Wissenschaftler gehen jedoch von 6-8 Stunden aus, die man schlafen sollte. Sinnvoll ist es auch das Handy und den Computer auszuschalten. Lieber ein Buch lesen oder in Ruhe entspannen und nichts tun. Denn das fällt vielen Menschen am Schwersten. Dabei entschleunigt dies am allerbesten: Einfach zuschauen, wie das Holz verbrennt. Oder: Dem Regen zuschauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.